EURODRILL Neuheiten zur Messe Geofluid 2012

Vom 03. – 06. Oktober fand die Messe Geofluid in Piacenza (Italien) statt. Diese Messe hat sich in den letzten Jahren von einer kleinen nationalen Messe zu einer sehr bedeutsamen internationalen Messe gewandelt. Im zweijährigen Rhythmus wird hier die neuste Technik für den Spezialtiefbau präsentiert.

Auf dem EURODRILL Messestand konnten die Besucher ausschließlich Neuheiten bestaunen. 
Erstmalig wurde hier die neueste Weiterentwicklung in der Vibrationstechnik gezeigt.

Der DHV 2400 ist weltweit der erste Vibrationsantrieb, mit dem das vibrierende Doppelkopfbohrverfahren möglich ist. Die Vibrationen werden gleichzeitig auf das Außen- und Innengestänge übertragen, welche von zwei unabhängigen Drehgetrieben in Rotation versetzt werden. Sogar eine Relativverschiebung von 300 mm konnte hierbei realisiert werden. 


Eine kleine und sehr leichte Doppelkopfbohranlage DH 400 war ein weiteres Highlight. Das geringe Einsatzgewicht von 230 kg macht es jetzt möglich, diese Technik ebenfalls an sehr leichten Anbaulafetten zu verwenden.


EURODRILL ist mit der Vorstellung des schnell laufenden Drehantriebs CH 400 den Marktanforderungen nachgekommen. Mit einer maximal möglichen Umdrehung von 1.400 min-1 und mit der Möglichkeit Bohrrohre bis zur Größe PQ mit einem Spannkopf aufzunehmen, kann man mit diesem Drehantrieb ein sehr breites Anwendungsspektrum abdecken.


Die vierte Neuheit am Messestand war der Hydraulikhammer RD 1001. EURODRILL geht hiermit erstmalig in Richtung Gesteinsbohrhammer. Mit 4.000 Schlägen je Minute kann dieser RD 1001 auch für Bohreinsätze in härtesten Gesteinsformationen verwendet werden.